Eine wirklich bestrickende Idee des JRK Bad Wörishofen

Sie sind einfarbig, bunt, gestreift, mit und ohne Bommel, mit Mustern bestickt oder mit Zöpfchen verschönert, sie haben Hirschhörner und Knöpfe – die Vielfalt dieser Mützchen ist schier unerschöpflich. Mehr als 150 dieser kleinen Wunderwerke haben die Jugendlichen vom Jugendrotkreuz in Bad Wörishofen in den vergangenen vier Wochen gestrickt. Sie wollten mithelfen, Menschen in Not den Winter zu erwärmen.

Winterlicher Schmuck für kleine Saftflaschen

Die Mützchen zieren demnächst die „Smoothies“ (püriertes Obst in kleinen Flaschen) der Firma „innocent“. Gemeinsam mit Rewe fließen beim Verkauf jeder einzelnen Flasche 30 Cent an das Deutsche Rote Kreuz. Anette Bader, Leiterin des Bad Wörishofer Jugendrotkreuzes und ihre neun Jugendlichen der Stufe II im Alter von 15 und 16 Jahren waren von der Idee „Das Große Stricken“ sofort begeistert.

In Deutschland findet diese Aktion zum ersten Mal statt. Vor acht Jahren wurde die Idee „The Big Knit“ in England geboren, der Heimat der „Smoothies“ und das mit großem Erfolg. Und so hieß es nun auch in Bad Wörishofen „An die Wolle, fertig, los!“

Die Anleitungen gab es von den Müttern und Großmüttern, aber auch im Begleitheft mit Anregungen für Anfänger, Fortgeschrittene und Modeschöpfer. Die fertigen Mützchen werden an innocent geschickt und ab dem 21. November stehen dann die „Smoothies“ bei Rewe hübsch „bemützt“ zum Verkauf bereit.

Text: Mindelheimer Zeitung
Bild: JRK Bad Wörishofen

Zurück